Zen-Bogyo-Do e.V.

Zen-Bogyo-Do e.V. Otterbach
Bundes­leistungs­zentrum Jiu Jitsu

Unsere Jugendarbeit

Im Zen-Bogyo-Do e.V. Otterbach wird die Japanische Kampfkunst Jiu Jitsu gelehrt. Unser Verein hat über 500 Mitglieder, davon ungefähr 300 aktive Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren. Darüber hinaus haben wir noch ca. 50 junge Erwachsene, meist Schüler und Studenten, im Alter von 19 bis 26 Jahren.

Wir haben seit vielen Jahren einen eigenständigen Jugendvorstand, der von den Kindern und Jugendlichen gewählt wird. Dem volljährigen Jugendbeauftragten und seinem Stellvertreter steht ein Jugendausschuss zur Seite, der aus 7 Mitgliedern im Alter von 10 bis 17 Jahren besteht. Dieser Jugendausschuss plant Veranstaltungen für die Kinder und Jugendlichen und führt diese in der Regel auch selbständig durch. Den Jugendlichen steht eine Etat von jährlich 1000.- € zur Verfügung, über den sie frei verfügen können. Davon werden z.B. Spielgeräte, Dicozubehör, Ausstattung für den Jugendraum u.ä. angeschafft.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, unsere jugendlichen Mitglieder auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben mit zu prägen und in ihrer Persönlichkeit zu stärken. Sie sollen Verantwortungsbewusstsein und soziales Engagement erlernen und zu selbstbewussten, selbstständigen und reifen Menschen heranwachsen.

Aus diesem Grund führen wir regelmäßig Aktionen durch, die Kinder und Jugendliche zu bewussterem Umgang mit ihren Mitmenschen, der Umwelt und mit sich selbst anregen sollen.

Desinteresse soll vertrieben werden und sie sollen mehr Selbstbewusstsein bekommen. Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten soll gestärkt werden, Teamgeist und Hilfsbereitschaft gefördert und Erfolgserlebnisse vermittelt werden.

Deshalb binden wir unsere Jugendlichen auch bereits im Alter von 13-15 Jahren als Hilfstrainer im Training ein. Oder sie werden als Helfer und Betreuer bei Veranstaltungen und später bei Freizeiten eingesetzt. Sie bekommen Aufgaben  und Verantwortungen übertragen, an denen sie wachsen können und die sie in ihrer Persönlichkeit stärken.

Es gibt bei uns im Verein viele Aktionen, die jedes Jahr stattfinden. Hiermit möchten wir unseren Mitgliedern sinnvolle Freizeitmöglichkeiten bieten und sie an den Verein binden. Denn die Zeit, die sie bei uns verbringen und unter unserem Einfluss sind, können sie nicht auf der Straße rumhängen, rauchen, Alkohol trinken oder Drogen nehmen. Wir möchten ihnen Alternativen aufzeigen und ihnen bewusst machen, dass es viele Möglichkeiten gibt um Spaß im Leben zu haben – auch ohne Alkohol und ähnlichem.

So bieten wir unseren Mitgliedern jedes Jahr verschiedene Vereinsfahrten für die einzelnen Altersgruppen an. So waren wir in diesem Jahr z.B. Kanu fahren und in einem Kletterpark, im Herbst fahren wir zu einem 7-tägigen Trainingslager in die Berge. Bei uns ist oft was los: Gemeinsame Fahrten zu Lehrgängen im In- und Ausland, Abenteuerfreizeiten, Kinoabende im Vereinsheim, Grillparty, Abenteuer- und Erlebnissport, Halloweenparty, Nachtwanderung, Radtour, Discoabend, Faschingsparty, Spielennachmittag, Ferienprogramm, Zelten,….

Viele unserer Mitglieder treffen sich auch außerhalb des regulären Jiu Jitsu Trainings im Vereinsheim um zusammen zu kochen, spielen, Video zu schauen u.ä.